Turnier in Katar – WM 2022 – FIFA will Impfpflicht für Spieler verhindern

0
0
Turnier in Katar – WM 2022 – FIFA will Impfpflicht für Spieler verhindern


Deutsche Nationalspieler beim Coaching – in Katar wird es bei der WM wohl keine Impfpflicht für die Spieler geben. (imago photographs/regios24)Schon beim FIFA Arab Cup, einem Vorbereitungsturnier auf die WM mit 16 arabischen Mannschaften aus Afrika und Asien, gilt für die Spieler nach Informationen des Deutschlandfunks keine Verpflichtung zum Nachweis einer Impfung gegen Covid-19. Bei dem Turnier wird stattdessen eng getestet werden.
Derzeit arbeitet der Fußball-Weltverband FIFA in Gesprächen mit den katarischen Behörden an einer ähnlichen Lösung für die WM. Eine verpflichtende Impfung sei “nicht im Interesse der FIFA”, hieß es aus Gesprächskreisen. Der Weltverband wolle sicherstellen, dass die besten Spieler bei ihrem wichtigsten Turnier dabei sind und nicht wegen einer fehlenden Impfung ausfallen. Eine Entscheidung ist allerdings erst zu erwarten, wenn das Turnier näher rückt.
Followers brauchen beim Arab Cup eine Impfung, bei der WM möglicherweise nicht
In Katar gelten derzeit strenge Vorkehrungen bei Einreise und Aufenthalt, was Covid-19 angeht. Allerdings könnten auch aus dem Ausland anreisende Followers bei der WM ebenfalls von verbindlichen Impfungen ausgenommen werden. “Nach jetzigem Stand müssen Karteninhaber vollständig geimpft sein”, heißt es zwar im 1G-Prinzip in einer Pressemitteilung der FIFA in Bezug auf den FIFA Arab Cup, der vom 30. November bis 18. Dezember 2021 in Katar stattfindet.
Bei der WM könnte das jedoch anders aussehen: Mehrere britische Medien berichteten, dass neben den Spielen, Trainern und Offiziellen auch Followers mit negativen Assessments oder mit dem Nachweis einer Genesung an dem Turnier teilnehmen können, falls sich nicht geimpft sein sollten. An diesen Überlegungen kann sich je nach Verlauf der Pandemie natürlich noch etwas ändern.
Eine WM unter dem Eindruck von Ausbeutung und Korruption
Die WM soll vom 21. November bis 18. Dezember 2022 in Katar stattfinden. Wegen der extremen Hitze im Sommer musste das Turnier ans Jahresende verlegt werden. Immer wieder gibt es Berichte über die Ausbeutung von Gastarbeiterinnen und Gastarbeitern bis hin zum Tod, darüber hinaus sind viele Belege über mutmaßliche Korruption bei der Vergabe des Turniers durch das FIFA-Exekutivkomitee im Jahr 2010 dokumentiert.



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.